Prärie

Im Westen der Bochumer Innenstadt haben wir im Jahr 2018/2019 die PRÄRIE erschaffen. Die Prärie ist ein Raum für interdisziplinäres Arbeiten, für den Austausch und die Erprobung neuer Formen darstellender Künste sowie die Bildung junger Netzwerke von Künstler*innen aus dem Ruhrgebiet.
Die PRÄRIE ist zugleich Probe- und Aufführungsraum, Werkstatt und Netzwerk, Bühne und Galerie. Ein Ort für junge Künstler*innen, die Interesse an interdisziplinären Arbeitsweisen und kollektiven Prozessen haben.
Ein Raum für angehende und professionelle Künstler*innen aus dem Ruhrgebiet. Ein Theater, ein Konzertraum, ein Kino und manchmal auch eine Bar. Ein barrierefreier open space für Begegnung und Austausch von jungen Künstler*innen für alle.

Wir suchen den unmittelbaren Diskurs in einem heterogenen Kollektiv von Vertreter*innen verschiedener Disziplinen und entwickeln neue Arbeitsansätze und Präsentationsformen.
Somit ist die PRÄRIE auch ein Ort der Reflexion, der Diskussion und der Produktion. Ein Raum zum Proben, Experimentieren, Ausstellen und Aufführen. Ein Raum zum Fragen stellen, um neue aufwerfen zu können.

Überzeug dich selbst und komm uns in der Gilsingstr. 2 besuchen. Wir freuen uns auf dich!